Kloster Bredelar  Theodorshütte
Kloster Bredelar Theodorshütte
 
 

Öffentliche Veranstaltungen im Kloster Bredelar

Hier finden Sie die öffentlichen Veranstaltungen im Begegnungs- und Kulturzentrum Kloster Bredelar. Wenn Sie als Privatperson oder als Firma bei uns feiern, tagen, ausstellen oder sich versammeln möchten, besuchen Sie uns unter:  Begegnungs- und Kulturzentrum. Dort finden Sie den aktuellen Belegungsplan und alle Informationen rund um Raumanmietung und Service.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Eisen 2018" - Skulptur // Sculptuur Bredelar, Vernissage Sonntag, 02. September 2018, 14 Uhr

 
 
Ankündigungslogo Eisen 2018

Seit 1982 verarbeitet der Niederländer Herbert Nouwens (geboren 1954) fast ausschließlich Stahl. Seine Vorliebe für Stahl hängt mit den großen und konstruktiven Möglichkeiten und der Plastizität dieses Materials zusammen. Mit Stahl lassen sich extreme Kontraste, scheinbare Schwerelosigkeit und großes Volumen darstellen.

Nouwens Stil ist nicht einfach zu beschreiben: nicht konstruktivistisch, nicht minimalistisch und keine Pop-Art. Er hat mit seinen Werken eine eigene Sprache entwickelt.
Ab dem 2. September haben Kunstinteressierte die Möglichkeit Skulpturen von Herbert Nouwens in der Ausstellung „Eisen 2018“ im Kloster Bredelar zu sehen.  

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Eisen 2018" - Skulptur // Sculptuur Bredelar, Sonntag, 02. September - Sonntag, 28. Oktober 2018

 
 

Es wird die vierte Ausstellung von Skulptur Bredelar im Kloster sein. Die Vorbereitungen laufen und alle freuen sich auf wundervolle Skulpturen und Ansichten zum Thema Eisen. Diese werden erstmals in der neuen Ausstellungshalle im Südflügel zu sehen sein. Das Bauprojekt wird bis Mitte des Jahres fertig gestellt und bildet dann die kreisweit größte gläserne Ausstellungshalle für Kunst und Kultur.

Bei der jährlichen Wechselausstellung zeigen wir Gegenwartskunst niederländischer und deutscher Aussteller. Getreu seiner Mission demonstriert Skulptur Bredelar, wie springlebendig die neue Bildhauerkunst ist und fördert zugleich junge, talentierte Künstler.

Die Ausstellung ist Freitags bis Sonntags von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Näheres zur Ausstellung und weitere Informationen finden Sie unter:  www.sculptuur-bredelar.nl/index.php/de 

Herbert Nouwens, Jahrgang 1954, Oegstgeest, Niederlande

Skulptur Herbert Nouwens

Skulpturen aus Material zu schaffen, das ein Leben hinter sich hat, das patiniert ist von Zeit und Gebrauch, ist seine große Passion. Mit Schweißflamme und Schneidbrenner wird der starre Stahl aufgebrochen und es entstehen große und doch zerbrechlich wirkende Konstruktionen. Objekte, die sich wie die lebende Haut im Laufe der Zeit in Farbe und Struktur verändern. Objekte, die eine ganz eigene Sprache sprechen.

Skulptur von Herbert Nouwens
Skulptur Herbert Nouwens

Gefühlsäußerungen aus Stahl, figurative Leichtigkeit, komponiert aus Elementen aus Stahl, aus Industrieschrott. Aus einem scheinbar unbeugsamen, harten Material werden zerbrechliche und emotional körperlich erlebte Bilder.

 

Elejan van der Velde, Jhg. 1987, Garyp, NL

Das Foto stammt von der Homepage des Künstlers
Das Foto stammt von der Homepage des Künstlers

Jonas Grubelnik, Jhg. 1978, Gronau

Das Foto stammt von der Homepage des Künstlers
Das Foto stammt von der Homepage des Künstlers

Nicole/voec, Jhg. 1992, Kassel

 
 

In seinen Werken geht es darum, die Grenzen von Installation und Skulptur als Kunstform auszuloten. Ist es dem Betrachter wichtig, dass eine Skulptur zum Anfassen nah ist oder kann die gleiche emotionale Wirkung auch durch ein Video vermittelt werden? Elejan van der Velde nähert sich bei der Darstellung seiner künstlerischen Werke der Welt der Architektur und zeigt, dass sich der Begriff "Skulptur" des 19. Jahrhunderts längst zur Installation entwickelt hat, bei der die Materialität für die Schaffung räumlicher Werke möglicherweise nicht mehr notwendig erscheint.

Im Mittelpunkt seiner Werke steht die Auseinandersetzung mit der Malerei. Dabei erweitert er mit physischen Installationen und Objekten die klassische Definition dieser Darstellungsform. Elementare Grundpfeiler wie Farbe, Form und Materialität werden neu gedacht und mit modernen Mitteln umgesetzt. Die Werke sind geprägt von kulturellen Zuschreibungen. Sie sind leicht konsumierbar, entpuppen sich aber beim näheren Hinsehen als gehaltvoll, vielschichtig und hintergründig.

Sie ist Studentin "Neue Medien", Künstlerin, Kuratorin, Aktivistin und Spiele-programmiererin. sie führt klassische Kunst ins digitale Zeitalter und beschäftigt sich dabei mit queeren Spielformen und lo-fi-Ästhetik. Auf der Suche nach der Frage, in welchen Formaten Ausstellungen möglich sind, führt sie ihre Formen in die Entwicklung von Games zur Interaktivität.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tag des offenen Denkmals - Sonntag, 09. September 2018

 
 

Das Thema in 2018 lautet: Entdecken, was uns verbindet
Die Pforten im Kloster Bredelar / Theodorshütte stehen für Interessierte kostenlos offen. Die öffentlichen Führungen beginnen um 11 Uhr und um 14 Uhr. Eine spezielle Kinderführung gibt es um 15 Uhr. Sie nimmt die Klostergeschichte kindgerecht auf und führt u.a. mit Taschenlampen in das Kellergewölbe. An dieser Führung können selbstverständlich auch die Großen teilnehmen.

Kunst Raum Sauerland - Kloster Bredelar
Der Förderverein Kloster Bredelar e.V. möchte den Tag des offenen Denkmals auch dazu nutzen, allen Interessierten den neu entstandenen Gebäudeteil „Kunst Raum Sauerland“ vorzustellen.

Der Kunst Raum Sauerland kurz vor der Fertigstellung
Der Kunst Raum Sauerland kurz vor der Fertigstellung
Plakat zum Tag des offenen Denkmals
 

„Entdecken, was uns verbindet“ – es könnte kaum ein passenderes Motto geben. Der größte Raum für Kunst im Sauerland verbindet die Vergangenheit mit der Gegenwart, die Gebäude-Historie mit Kunst und Kultur, die Tradition mit der Moderne. Ziel des Kunst Raum Sauerland ist vor allem, Menschen miteinander zu verbinden und in den Dialog zu bringen. Mit großartigen Möglichkeiten für interessante Projekte wird der Kunst Raum Sauerland zum integrierten Teil der ständigen Entwicklung des ehemaligen Kloster Bredelar.
Die laufende Ausstellung „Eisen 2018“ ist ein weiterer Grund für einen Besuch.
Zur Stärkung gibt es Kaffee und Kuchen, Kaltgetränke sowie Frisches vom Grill und Bier vom Fass.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sauerlandherbst - Konzert - Montag, 08. Oktober 2018, 19.30 Uhr, Festsaal

 
 

In diesem Jahr erwarten uns gleich zwei musikalische Hochkaräter:

Das Bläserquintett der Sächsischen Bläserphilharmonie

Bläserquintett der Sächsischen Bläserphilharmonie

Mit ihren originellen Bearbeitungen populärer und klassischer Musik begeistern sie immer wieder aufs Neue das Publikum. Die Programme reichen von Barockwerken über romantische und moderne Bläsermusik bis zum Kindergartenkonzert und werden nach Bedarf durch Klavier oder andere Instrumente bereichert.
Die Sächsische Bläserphilharmonie ist der einzige Kulturorchester Deutschlands, das in ausschließlich sinfonischer Bläserbesetzung auftritt. Mit seinem knapp 70-jährigen Bestehen kann das Ensemble, ehemals Rundfunk-Blasorchester Leipzig, auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Im Herbst des vergangenen Jahres wurde das Orchester in das Förderprogramm "Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland" aufgenommen.

Das Sächsische Bläserquintett

Das Sächsische Bläserquintett

Das Sächsische Blechbläserquintett bietet in seinen Konzerten den gesamten musikalischen Spannungsbogen eines modernen Blechbläserensembles. Neben der Pflege der traditionsreichen Bläsermusik - insbesondere aus Renaissance und Barock - sind es auch moderne Kompositionen, die die fünf Musiker mit Virtuosität und Klangvielfalt aufführen. Mit besonderen, ungewöhnlichen und auch heiteren Bearbeitungen populärer und klassischer Musik begeistert das Ensemble immer wieder.
Das Sächsische Blechbläserquintett gründete sich 1993 aus Solobläsern des ehemaligen Rundfunk-Blasorchester Leipzig und ist aufgrund seiner künstlerischen Qualität und Vielseitigkeit eine der erfolgreichsten Formationen des Orchesters.

 

Eintritt im Vorverkauf: 20 € Erwachsene, 10 € Jugendliche, Abendkasse: 23 € und 13 €. Weitere Informationen und Tickets finden Sie unter:  www.sauerlandherbst.de

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ökumenische KinderKlosterTage - 15. bis 18. Oktober 2018, 9 - 14 Uhr

 
 
Regen? Kein Problem...
Regen? Kein Problem...
Arbeiten mit Holz macht Spaß
Arbeiten mit Holz macht Spaß
Kerzenziehen auch
Kerzenziehen auch
und der Wald kann spannend sein
und der Wald kann spannend sein
 

Den Bredelarer Mönchen auf der Spur
Begeisterte Kinder, leuchtende Augen und große Freude über Ausflüge, selbstgebastelte Werke, Entdeckungsreisen in die Klostergeschichte und vieles mehr - das sind die KinderKlosterTage. Auch in diesem Jahr wird es wieder viel zu Entdecken, zu Spielen und zu Lernen geben. Kindgerecht wird das Leben und Arbeiten der Mönche im ehemaligen Kloster näher gebracht. Kerzenziehen, Glasmalerei, Papierschöpfen, Holzarbeiten, gemeinsam kochen und essen, beten, singen, wandern, spielen...
Die katholische Kirchengemeinde / Pastoralverband Marsberg-Süd und die Evangelische Kirchengemeinde Marsberg laden bereits zum vierten Mal zu diesen besonderen Tagen ein.
Für Grundschulkinder aus dem Einzugsbereich der Grundschule Giershagen. Anmeldeformulare und weitere Informationen werden über die Grundschule verteilt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pater Anselm Grün - Donnerstag, 18. Oktober 2018, 19.30 Uhr, Festsaal

 
 
Pater Anselm Grün
Pater Anselm Grün

Er ist Bestseller-Autor und begnadeter Dozent. Er ist bekannt und beliebt bei und seit mehreren Generationen. Er ist streitbar und doch sanftmütig. Er ist Benediktiner-Pater und Gelehrter. Er will die frohe Botschaft so verkünden, dass die Menschen sie verstehen. Er hat viele Facetten und sein Markenzeichen ist die Haartracht mit dem langen wallenden Bart. Die Benediktinerabtei Münsterschwarzach bei Würzburg ist seine Wirkstätte und sein Zuhause.


Und im Oktober ist er zu Gast im Kloster Bredelar - wir freuen uns sehr!

Das Thema seines Vortrages:
Was will ich? Mut zur Entscheidung

Viele Menschen tun sich heute schwer, Entscheidungen zu
treffen. Sie haben Angst, sie könnten die falsche Entscheidung fällen. Oft haben sie zu hohe Ansprüche an Entscheidungen: Sie möchten die absolut richtige Entscheidung treffen. Im Vortrag geht es um Hilfen, sich im Alltag, im Beruf, aber auch in wichtigen Lebenssituationen richtig zu entscheiden. Und es geht darum, dass ich mich überhaupt für das Leben und für die Freude entscheide, anstatt immer nur zu jammern, dass das Leben an mir vorbei geht.

Der Kartenverkauf beginnt bald.

 

Wissenswertes über Pater Anselm Grün:

Anselm Grün wurde am 14. Januar 1945 in Junkershausen in der Rhön geboren und wuchs mit sechs weiteren Geschwistern in Lochham bei München auf. Nach dem Abitur am Riemenschneider Gymnasium in Würzburg trat er noch im selben Jahr ins Noviziat an der nahe gelegenen Benediktiner Abtei Münsterschwarzach ein. Von 1965 bis 1971 studierte er Philosophie und Theologie in St. Ottilien und Rom. 1974 promovierte er zum Doktor der Theologie mit einer Arbeit „Erlösung durch das Kreuz“ zu Karl. Rahner. Doktorvater war Pater Magnus Löhrer OSB aus der Abtei Einsiedeln. Er schloss ein Studium der Betriebswirtschaft in Nürnberg an und wurde 1976 Cellerar, d.h. wirtschaftlicher Verwalter der Abtei. Dieses Amt hatte er bis 2013 inne.

Pater Anselm nahm schon früh an Meditations- und gruppendynamischen Kursen teil. Darüber hinaus setzte er sich intensiv mit der Psychologie Carl Gustav Jungs auseinander und vergliche diese mit den Quellen der monastischen Tradition (vor allem Evagarius Ponticus, Johannes Cassian und die Wüstenväter).

Sein erstes Buch erschien 1976 und trägt den Titel „Reinheit des Herzens“. Bis heute folgten etwa 250 weitere spirituelle Bücher. In ihnen versucht er, die geistliche Tradition des Christentums für die Menschen in der heutigen Gesellschaft fruchtbar zu machen, indem er sie mit psychologischen Einsichten vergleicht und ihre heilende Wirkung beschreibt. Viele Leser in der ganzen Welt hat er auf diese Weise angesprochen und inspiriert. Seine Bücher wurden in ca. 30 Sprachen übersetzt. So ist es nicht verwunderlich, dass Anselm Grün heute zu den meist gelesenen deutschen Autoren der Gegenwart zählt. Zu seinen bekanntesten Werken zählen:
- 50 Engel für das Jahr (Herder Verlag Freiburg)
- Lebensmitte als geistliche Aufgabe (Vier Türme Verlag Münsterschwarzach)
- Die hohe Kunst des Älterwerdens Vier Türme Verlag Münsterschwarzach)

Am 30. März 2007 verlieh ihm der bayerische Staatsminister Eberhard Sinner in Würzburg das Bundesverdienstkreruz.
Im Juli 2011 erfolgte die Verleihung des Bayerischen Verdienstordens durch den Ministerpräsidenten, Horst Seehofer, in München.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Giora Feidman & Rastrelli Cello Quartett - Mittwoch, 14. November 2018, 19.30 Uhr, Festsaal

 
 
Giora Feidman & Rastrelli Cello Quartett sind mit ihrem Programm Klezmer Bridges zu Gast.
Giora Feidman & Rastrelli Cello Quartett sind mit ihrem Programm Klezmer Bridges zu Gast.

Tickets zum Preis von 35 € gibt es ab Ende Mai in der Volksbank Bredelar, Tel. 02991 560, bei Raum & Zeit Marsberg, Tel. 02992-65 55 77 und im Weinhaus Starke, Tel. 02961 743259
Außerdem in allen CTS-Eventim- und ADTicket-Reservix-Vorverkaufsstellen in Deutschland.

Mit „Giora Feidman - Musik, die aus der Seele kommt!“ oder "Mit dem Zittern seiner Lippen drückt er die schönsten Melodien durch das Holz. Mit einem einzigen Atemzug lässt er unzählige Melodien erklingen." beschreibt die Fachpresse die unbeschreibbare Spielweise, die den großen Künstler ausmacht.
Als einer der wichtigsten Interpreten zeitgenössischer Musik hat sich Giora Feidman über die Jahrzehnte zu einem Phänomen entwickelt, ist Künstler, Entdecker und Ereignis, ein rastloser Botschafter mit einem Spiel von unverminderter Anziehungskraft. Kaum beschreibbar, was er mit seiner Klarinette auf der Bühne anstellt: wie sie lacht und weint und erzählt, die Zuhörer packt und immer wieder aufs Neue verblüfft. Und trotz seines hohen Alters von 81 Jahren hält Giora Feidman immer noch Ausschau nach Möglichkeiten, seine Musik wieder und wieder im neuen Gewand zu präsentieren. Sein Anspruch auf Vielseitigkeit, seine eigenen innovativen Interpretationen des Tango, Jazz, der Klassik und des Klezmer fügen sich zu einem großen und großartigen Gesamtwerk zusammen. Die beeindruckende Reichweite seiner musikalischen Aktivitäten spiegelt sich in seinen aktuellen Projekten wieder: Tourneen mit seinen Ensembles, zahlreiche solistische Auftritte sowie die Mitwirkung an verschiedenen Film- Theater- und Musikprojekten machen deutlich, dass Giora Feidman längst zu einem Universalkünstler geworden ist, ausgezeichnet durch einen unverwechselbaren Personalstil, geprägt durch seine kulturellen, religiösen und musikalischen Wurzeln.

 

Wissenswertes über Giora Feidmann und das Rastrelli Cello Quartett:

Anfang der siebziger Jahre verlässt Feidman das Israel Philharmonic Orchestra und startet mit seiner musikalischen Botschaft die weltweite Renaissance der alten Klezmer-Tradition, bereichert um die vielfältigen Stile klassischer und moderner Musik. Von New York aus, wo er als "King of Klezmer" gefeiert wird, ebnet er dem "jewish soul" den Weg auf die klassische Konzertbühne und schenkt seinen Zuhörern nicht nur eine sehr persönliche Interpretation des Klezmers, sondern eine grenzenlose Hommage an das Leben. Zugleich bleibt seine musikalische Entwicklung in ständigem Fluss. Zusammen mit seinem verschiedenen Ensembles, die ihn bei seinen weltweiten Gastspielen begleiten, schlägt Giora Feidman neue Richtungen ein: rückgreifend auf die Wurzeln seiner argentinischen Heimat, ist der Tango ein wesentliches Element seiner Musik. Mit den aktuellen Projekten baut der Klarinettist eine Brücke zwischen den Kulturen, eine ebenso spannende wie faszinierende Symbiose, die aus Feidmans eigenem biographischen Hintergrund erwächst.
Internationale Filmprojekte erweitern den musikalischen Wirkungskreis. Anfang der 90er Jahre folgt Giora Feidman einer Einladung Steven Spielbergs und spielt zusammen mit Itzhak Perlman die mit einem Oscar ausgezeichnete Musik für den Film "Schindlers Liste" ein. In dem erfolgreichen Kinofilm "Jenseits der Stille" hat Feidman ebenso einen zentralen Gastauftritt wie in dem Film über das Leben der "Comedian Harmonists" unter der Regie von Joseph Vilsmaier.

Das Rastrelli-Cello-Quartett setzt sich zusammen aus Kira Kraftzoff, Gründer und künstlerischer Leiter, Kirill Timofeev, Misha Degtjareff und Sergio Drabkin. Sie gründeten das Ensemble Rastrelli-Cello-Quartett mit einer Mission, um Musik "zwischen den Genres" zu spielen. Ihre breit gefächerten Programme vermischen Werke von Bach, Saint-Saens und Tschaikowsky mit der Musik von George Gershwin, Dave Brubeck und Leroy Anderson. Der Name des Quartetts stammt vom Architekten des achtzehnten Jahrhunderts Bartholomew Rastrelli, der die Eremitage in St. Petersburg, der Heimatstadt der drei der vier Mitglieder des Quartetts entwickelte, übernommen.
Konzerte der Rastrellis wurden in den größten Konzertsälen Europas durchgeführt, im Gasteig in München, im Konzerthaus Wien, im Concertgebouw Amsterdam, in der St. Petersburg Philharmonie, in Bulgariens Halle Sofia, in der Liederhalle Stuttgart, in der Leiszhall Hamburg und im Mariinsky Theater St. Petersburg. Neben Konzertreisen in Europa, den USA und Russland, tritt das Rastrelli-Cello-Quartett in Sommermusikfestivals wie dem Beethovenfest Bonn, dem Schleswig-Holstein Musikfestival, den Darmstädter Festspielen, dem Branderburgischen Sommerkonzerten, dem Oberstdorfer Musiksommer, dem Hohenlohe Kultursommer, dem Rheingau Musikfestival und dem Meadowlark Music Festival USA auf. Es kooperierte mit Giora Feidman, David Geringas und Gilles Apap. Ihre Konzerte wurden über NBC, SWR, BR, HR, ABC, Chicago Classic FM und vielen anderen Sendern ausgestrahlt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Messe - Sonntag, 18. November 2018, gesamtes Erdgeschoss

 
 
WE 1 mit Besuchern
Messe Laufsteg
WE 1 ohne Besucher
Laufsteg
 

Festtagsmesse - 14 bis 17 Uhr

Feiern Sie doch, was Sie wollen...
...unser Haus bietet für fast jeden Anlaß das richtige Ambiente. Informieren Sie sich über unsere Räume, Möglichkeiten und Angebote. Das gesamte Erdgeschoss ist festlich hergerichtet und zahlreiche Aussteller sind für Ihre Fragen und Wünsche vor Ort.
Lassen Sie sich inspirieren von Vorschlägen und Ideen zu Organisation, Dekoration, Blumen, Schmuck, Mode, MakeUp, Hairstyle, Accessoires und vieles mehr rund um Ihr Fest. Die Angebotspalette ist für jeden interessant, der etwas zu feiern hat. Unsere Aussteller informieren und beraten an ihren Ständen und mit Live-Präsentationen auf dem Laufsteg. Sie nehmen sich mit großer Kreativität Ihrer Wünsche an und haben sicher die richtige Antwort auf Ihre Fragen.
Große Modenschau / 15 Uhr / Festsaal
Ob Hochzeit, Taufe, Abschlussball, Geburtstag, Jubiläum - hier finden Sie vom Traum in Weiß bis zum schlichten Cocktailkleid alles, was Sie suchen. In einer faszinierenden Modenschau präsentieren wir Ihnen ca. 100 Kleider von Größe 34 bis 54, damit sich jede Dame in Ihrem Kleid wohlfühlen kann. Für den Herrn ist ebenfalls das Passende dabei.
Eintritt: 3 €

Schützenfestmode
Schützenfestmode
Schützenfestmode
 

Schützenfestmode-Messe - 17 bis 21 Uhr

Das Schützenfest hat eine lange Tradition
und ist in den Ortschaften eines der wichtigsten Feste im Jahr. Für das Königspaar und den Hofstaat ist die Regentschaft eine turbulente und schöne Zeit voller Empfänge und offizieller Anlässe. Immer passend bei MakeUp, Hairstyle, Schuhen, Blumen, Accessoires? Kein Problem: Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche rund um diese Zeit mit vielen Angeboten und Ideen unserer Aussteller.
Große Modenschau / 18 Uhr / Festsaal
Schlicht, üppig, edel, bunt, uni, Seide, Satin, Spitze - in den Größen 34 bis 54 - Sie werden das Passende finden und auf Ihrem Fest als wahre Königin erstrahlen.
Eintritt: 6 €

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dinnerkrimi - Bei Verlobung: Mord! - Freitag, 30. November 2018, 19.30 Uhr

 
 
Dinnerkrimi Szenenfoto
Die Freude auf Coolroy Castle wird nicht lange andauern...
Die Freude auf Coolroy Castle wird nicht lange andauern...
 

Bei Verlobung: Mord!
Ein schottischer DinnerKrimi für die Freunde der guten Gesellschaft - von Pia Thimon

Der Gatte ist verstorben, das einzige Kind als junges Mädchen verschwunden, der Humor wird zunehmend schwärzer, die Hausangestellten ständig dreister und die Beruhigungsmittel müssen auch immer höher dosiert werden. Der adelige Alltag von Lady Daphne Coolridge auf Coolroy Castle ist alles andere als ermutigend. Still und bekümmert gedenkt sie am 18. Geburtstag ihrer vermissten Tochter Felicity - als diese plötzlich vor der Schlosstür steht! Und sie bringt auch gleich ihren Verlobten Andrew S. Morton, den Sohn eines bedeutenden Lords mit. Das Glück Lady Coolridges scheint perfekt, sie lädt alle Freunde des Hauses und den gesamten schottischen Hoch- und Landadel zu einem großen Fest. Der Schritt zurück in ein schillerndes Adelsleben ist gemacht und die Hausherrin freut sich über ihre Gäste und die gelungene Feier.

Doch auch Scotland Yard interessiert sich für die Vorgänge auf Coolroy Castle - und das, wie die Verlobungsgäste recht schnell feststellen müssen, zu recht: Fragliche familiäre Verstrickungen, dubiose Drogengeschäfte und dann auch noch ein Mord! Was als vergnügliche Feier begann, wird zum Schauplatz eines kaltblütigen Verbrechens. Major Blunt und seine Tante Miss Mumble haben nun alle Hände voll zu tun, die seltsamen Geschehnisse aufzuklären.

Da die beiden Kriminalisten dabei selten einer Meinung sind und alle Anwesenden auf die eine oder andere Art in den Fall verstrickt scheinen, ist die Mithilfe der Gäste dringend gefragt. Diese können die Ermittlungen tatkräftig unterstützen, entscheidende Hinweise zu Protokoll geben oder auch von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch machen den Tathergang unbehelligt verfolgen. (Quelle Text und Fotos: dinnerkrimi.de)

Während Sie ein erlesenes 4-Gang-Menü genießen, können Sie eine spannende Mordermittlung verfolgen und wer weiß? - vielleicht können gerade Sie Major Blunt und Miss Mumble den entscheidenden Hinweis geben. Ein unvergessliches Erlebnis ist der DinnerKrimi-Abend im Kloster Bredelar auf jeden Fall.

Tickets sind nur im Vorverkauf erhältlich - es gibt keine Abendkasse!
Preis pro Person: 69 € (inklusive 4-Gang-Menü, zzgl. Getränke)
Sichern Sie sich Ihre Teilnahme schon jetzt online unter www.dinnerkrimi.de oder ab Mai vor Ort bei der Volksbank Bredelar (Telefon 02991 / 560)

Menü:

1.Vorspeise:
Smoked Salmon an süß-scharfer Senfsoße
zum Kürbis Tartar mit Cheddar-Streifen.

2.Vorspeise:
Cock-A-Leekie
(Schottischer Hähnchen-Porree Topf)

Hauptgang:
Balmoral Aberdeen Angus Rinderrouladen am Whisky-Biersud mit Thymian und Senf
dazu Neeps (Speiserüben) und Chappit (Kartoffelpürree)

Nachspeise:
Cranachan, typisch schottisch:
Himbeeren, Sahne,Chreme fraiche, Quark,
Honig, Whisky und Haferflocken

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

The Gregorian Voices - Freitag, 28. Dezember 2018, 19.30 Uhr, Festsaal

 
 
The Gregorian Voices
The Gregorian Voices

Die Meister des gregorianischen Chorals
Sie sind fast schon Stammgäste in unserem Haus und erfreuen sich immer wieder sehr großer Beliebtheit. Das aktuelle Vokaloktett aus Bulgarien ist ein Männerchor mit klassischer Gesangsausbildung, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die frühmittelalterliche Tradition des gregorianischen Chorals wieder aufzunehmen. In ihren Mönchskutten und mit wundervollen Stimmen schaffen sie eine mystische Atmosphäre und entführen das Publikum in eine spirituelle Klangwelt ohne zeitliche, religiöse oder sprachliche Grenzen. Das Programm besteht aus klassisch-gregorianischen Chorälen, orthodoxen Kirchengesängen, Liedern und Madrigalen aus Renaissance und Barock sowie ausgewählten Klassikern der Popmusik, gesungen im Stil der mittelalterlichen Gregorianik.
Eintritt: Vorverkauf 19,90 € / Abendkasse 22 €

Der Vorverkauf startet im Herbst bei: Volksbank Bredelar (02991) 560, Raum & Zeit Marsberg (02992) 65 55 77 und Weinhaus Starke Brilon (02961) 74 32 59.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 
 

Öffentliche Führungen Kloster Bredelar / Theodorshütte - Jeden ersten Sonntag im Monat

 
 

An jedem ersten Sonntag im Monat um 14 Uhr sind Besucher herzlich eingeladen, sich die ehemalige Klosteranlage / Theodorshütte sowie die Räume des Kultur- und Begegnungszentrums anzuschauen. Unter fachkundiger Begleitung geht es auf eine unterhaltsame Reise durch Historie, Architektur, industrielle Nutzung, die kommenden Projekte, den Klostergarten und vieles mehr. Teil der Führung ist ein kurzer Rundgang durch das Museum des Vereins für Ortsgeschichte und Heimatpflege Bredelar e.V.

Verbleibende Termine 2018: Sonntag,  05.08. / 02.09. / 07.10. / 04.11. / 02.12.2018

Treffpunkt ist der große Parkplatz an der Sauerlandstraße. Es wird um eine Spende in Höhe von 2 Euro pro Person gebeten.

Für private Gruppen-Führungen - auf Wunsch auch mit anschließendem Imbiss / Kaffee / Kuchen - vereinbaren Sie bitte einfach einen Termin.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 
 

VHS-Programm im Kloster Bredelar - September 2018 bis April 2019

28.126 Yoga // ab Montag, 10. September 2018, 18 Uhr - 19.30 Uhr
Yoga ist eine Jahrtausende alte meditative Übungsform aus Indien. Übersetzt ins Deutsche heißt Yoga Vereinigung, da es Körperübungen (Asanas), Meditationen sowie Entspannungs- und Atemelemente (Pranayama) miteinander verknüpft. Der Wechsel von aktiven und ruhigen Phasen führt zu gesteigerter Vitalität, verbesserter Körperwahrnehmung, Ausdauer und Beweglichkeit. Lernen Sie in diesen Kursen, wie Sie behutsam und mit der Ihnen gebührenden Aufmerksamkeit, Schritt für Schritt, durch die Kombination von Atemtechniken, Körperarbeit und den traditionellen Körperstellungen sowie Tiefenentspannung und Meditation, tiefsitzende emotionale und körperliche Verspannungen auflösen können.
Riina Koskinen / 10 Termine = 20 Ustd. / 62,50 €

28.130 Yoga // ab Freitag, 14. September 2018, 9.30 - 11 Uhr
Riina Koskinen / 10 Termine = 20 Ustd. / 62,50 €

28.127 Yoga // ab Montag, 14. Januar 2019, 18 Uhr - 19.30 Uhr
Riina Koskinen / 10 Termine = 20 Ustd. / 62,50 €

28.131 Yoga // ab Freitag, 18. Januar 2019, 9.30 - 11 Uhr
Riina Koskinen / 10 Termine = 20 Ustd. / 62,50 €

28.129 Yoga // ab Montag, 29. April 2019, 18 Uhr - 19.30 Uhr
Riina Koskinen / 10 Termine = 20 Ustd. / 62,50 €

28.133 Yoga // ab Freitag, 03. Mai 2019, 9.30 - 11 Uhr
Riina Koskinen / 10 Termine = 20 Ustd. / 62,50 €

28.100 Der "digitale Nachlass" // Dienstag, 18. September 2018, 19.00 - 20.30 Uhr
Digitale Inhalte gehören zum Alltag. Bisher denkt jedoch kaum jemand daran, was damit nach dem Ableben geschehen soll. Unter dem Stichwort „digitaler Nachlass" werden die Fragen zusammengefasst, was nach dem Tod einer Person u. a. mit ihrem E-Mail-Account, der Mitgliedschaft in einem sozialen Netzwerk oder den Daten auf einem Computer passiert. Fast jeder besitzt ein Postfach im Internet, verwendet die sogenannten sozialen Medien oder wickelt diverse, alltägliche Transaktionen über das Internet ab. Was aber passiert, wenn man sich selbst nicht mehr kümmern kann? Erhalten auch Bevollmächtigte oder gesetzlich bestellte Vertreter Zugang zu den Postfächern? Und was geschieht im Erbfall mit diesem „digitalen Nachlass"? Der Vortrag zeigt den aktuellen Stand zu diesem hochaktuellen Thema auf und vermittelt praktische Hinweise zur rechtlichen Gestaltung hilfreicher Verfügungen, aber auch zu konkreten Umgangsformen mit den eigenen digitalen Daten und „Fußspuren" im Internet.
Ringo Grenz / 1 Abend = 2 Ustd., 8,00 €

28.104 Auf den Spuren der "Weisen Kräuterfrauen" //Samstag, 22. September 2018, 10.00 - 13.00 Uhr
Heimische Heilpflanzen und ihre traditionellen Anwendungen kennenlernen
„Den Garten des Paradieses betritt man nicht mit den Füßen, sondern mit dem Herzen." Kräuterwanderung mit anschließender Pflanzenverarbeitung.
Wir tauchen ein in die wunderbare Welt unserer Heilpflanzen und lernen das alte Wissen der „Weisen Kräuterfrauen". Wir lernen die Pflanzen zu bestimmen, ihre Wirkungen auf körperlicher und seelischer Ebene, ihre traditionellen Anwendungen in der Volksheilkunde und schließlich stellen wir selbst Tinkturen, Salben und Öle her.
Carolin Wagner / 1 Vormittag = 4 Ustd., 13,70 €

28.110 Altes Handwerk lebt neu auf - Filzen: Nass und trocken // Samstag, 10. November 2018, 10.00 - 14.00 Uhr
Aus loser Wolle und warmer Seifenlauge entstehen Flächen, Schnüre, Bälle, Schmuckteile, Hohlkörper für Hüte, Taschen und Schalen. Der Workshop bietet Gelegenheit, die Technik des traditionellen Filzens kennenzulernen und kreativ mit farbiger Wolle zu gestalten. Außerdem wird das Nadeln mit trockener Wolle vorgestellt. Es entstehen so Pralinen, Zwerge, Tiere und anderes.
Bernhardine Denzin / 1 Vormittag = 5 Ustd., 22,10 €

28.143 Let's Dance - Für Anfänger // ab Dienstag, 7. Mai 2019, 18 Uhr - 19.30 Uhr
Wer kennt das nicht? Die Tanzmusik beginnt und man selbst kann die Tanzfläche nicht erobern, weil einem die Grundschritte fehlen. Für diejenigen, die sich angesprochen fühlen, bieten wir einen Einführungskurs an. Ob für die neue Schützenfestsaison oder die nächste anstehende Hochzeit. Hier werden Paare tanzfit gemacht.
Andreas Tillmann / 6 Termine = 12 Ustd. / 32,80 €

28.145 Let's Dance - Für Fortgeschrittene // ab Dienstag, 07. Mai 2019, 19.30 Uhr - 21 Uhr
Aufbauend auf den Kenntnissen des Anfängerkurses oder bereits vorhandenen Kenntnissen, können Paare in diesem Kurs neue Formationen sowie weitere Tänze erlernen. Da macht das nächste Fest doppelt Freude!
Andreas Tillmann / 6 Termine = 12 Ustd. / 32,80 €

28.141 Meditation des Tanzes im Kloster Bredelar // Samstag, 11. Mai 2019, 10 Uhr - 18 Uhr
„Du hast meine Klage in einen Reigen verwandelt" (Psalm 30) – Tanzend auferstehen
Die Meditation des Tanzes ist Ruhe in der Bewegung und bringt Körper, Geist und Seele in Einklang miteinander. So finden wir einen Weg in die Stille und zu unserer eigenen Mitte. Wir tanzen einfache, meditative und auch bewegtere Tänze zu klassischer und folkloristischer Musik. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, lediglich Offenheit und Freude am Miteinander-Tanzen.
Annette Bogedain / 1 Veranstaltungstag = 9 Ustd., 28,10 € (zzgl. Nebenkosten in Höhe von 13,50 € für einen Imbiss)